AGB Schweiz

 

1. VERTRAGSSCHLUSS

 

1.1. Nutzungsumfang

Das Studio gewährt dem Mitglied während der offiziellen Öffnungszeiten, welche durch Aushang im Studio bekannt gegeben sind, gegen das vereinbarte Entgelt den Bezug der vereinbarten Leistungen. Die Nutzung der Einrichtung ist nur mit gültiger Mitgliedschaftsvereinbarung und bei vollständiger Bezahlung des/der fälligen Mitgliedschaftsbeitrages/-beiträge möglich.

 

1.2. Jugendliche

Für Jugendliche vor Vollendung des 18. Lebensjahres ist eine Mitgliedschaft nur mit Einwilligung der Erziehungsberechtigten möglich. Das Trainieren von Mitgliedern bis zum vollendeten 16. Lebensjahr ist nur im Beisein eines Erziehungsberechtigten gestattet. Personen vor Vollendung des 14. Lebensjahres können nicht Mitglied werden.

 

2. STUDIONUTZUNG

 

2.1. Zugangsberechtigung zum Studio

Das Mitglied erhält bei Abschluss einer Mitgliedschaft ein Zutrittsmedium (Badge), welches ihm den Zutritt zum Studio ermöglicht. Ohne Mitnahme des entsprechenden Mediums ist der Zutritt in das Studio sowie die Nutzung von gebuchten Zusatzleistungen nicht möglich.

 

2.2. Hausordnung

Bei Nutzung des Studios unterliegt das Mitglied der im Studio jeweils geltenden Hausordnung. Die Hausordnung enthält insbesondere Regelungen zur zulässigen Nutzung der Geräte/des Studios und zur Wahrung der Rechte anderer Mitglieder. Das Personal ist befugt, soweit dies zur Aufrechterhaltung eines geordneten Betriebes des Studios, der Ordnung und Sicherheit oder Einhaltung der Hausordnung nötig ist, im Einzelfall Weisungen zu erteilen. Das Mitglied hat den Weisungen Folge leisten. Es kann bei Weigerung insbesondere des Studios verwiesen werden.

 

2.3. Bargeldloses Zahlen

Das Studio ist berechtigt, einen bargeldlosen Zahlungsverkehr einzuführen. In diesem Fall können alle Produkte und Leistungen, die das Studio zusätzlich anbietet, vom Mitglied ausschliesslich bargeldlos über das Zutrittsmedium in Anspruch genommen werden. Das Studio kann den Höchstbetrag des Gut-habens und der einzelnen Aufladung sowie das Verfahren der Zahlungsmöglichkeiten im Einzelfall nach eigenem Gutdünken festlegen.

Ein Anspruch des Mitglieds auf Teilrückzahlungen, Verrechnung mit Mitgliedsbeträgen oder Auszahlung des Guthabens in bar besteht nicht.

 

2.4. Nutzung der Spinde

Das Studio stellt dem Mitglied während seiner Anwesenheit verschliessbare Spinde zur Verfügung. Das Studio ist berechtigt belegte Spinde zu öffnen und auszuräumen, wenn diese auch ausserhalb der Anwesenheitszeiten verwendet oder verschlossen werden. Jedenfalls übernimmt das Studio keine Haftung für die Spinde oder darin deponierte Sachen. Jede Benützung durch das Mitglied erfolgt auf eigenes Risiko. 2.5. Nutzung der Kundenparkplätze2.5. Nutzung der Kundenparkplätze

Kundenparkplätze, die vom Studio zur Verfügung gestellt werden, dürfen vom Mitglied ausschliesslich während seiner Anwesenheit im Studio genutzt werden. Das Studio ist bei über diese Zeit hinaus beleg-ten Parkplätzen berechtigt, auf Kosten des Mitglieds das Fahrzeug entfernen zu lassen.

 

3. PFLICHTEN DES MITGLIEDS

 

3.1. Umgang mit dem Zutrittsmedium

Das Mitglied ist verpflichtet, für die sichere Verwahrung seines Zutrittsmediums zu sorgen und im Falle eines Verlustes des Zutrittsmediums, den Verlust unverzüglich im Studio zu melden. Nach Meldung des Verlusts wird die Zahlungsfunktion dieses Zutrittsmediums gesperrt.

3.2. Unübertragbarkeit der Mitgliedschaftsrechte

Die Mitgliedschaft bei clever fit ist persönlich und kann nicht übertragen werden. Das Mitglied verpflichtet sich, das ihm ausgehändigte Zutrittsmedium nur höchstpersönlich zu verwenden und nicht Dritten zu überlassen. Im Fall eines Verstosses gegen diese Bestimmung verpflichtet sich das Mitglied zur Zahlung einer pauschalen Sanktion in Höhe von CHF 150.— je Verstoss. Die Geltendmachung eines Schadenersatzanspruches durch das Studio bleibt vorbehalten.

 

3.3. Gebühr bei Ausstellung des Zutrittsmediums

Mit Erstausstellung und jeder Neuausstellung des Zutrittsmediums wird zulasten des Mitglieds eine Aktivierungsgebühr in Höhe von je CHF 25.— fällig.

 

3.4. Änderung persönlicher Angaben

Änderungen vertragsrelevanter Daten wie Name, Adresse, Bankverbindung etc. hat das Mitglied dem Studio unverzüglich mitzuteilen. Kosten, welche dem Studio dadurch entstehen, dass das Mitglied die Änderung der Daten nicht unverzüglich mitteilt, sind vom Mitglied zu tragen.

 

4. MITGLIEDSBEITRÄGE

 

4.1. Fälligkeit der monatlichen Mitgliedsbeiträge

Die monatlichen Mitgliedsbeiträge werden jeweils im Voraus am Monatsersten für den jeweiligen Kalendermonat (Teilleistungszeitraum) fällig, soweit vertraglich nichts anderes vereinbart ist. Ein ggf. anfallender Teilbetrag ab Zutritt bis zum Vertragsbeginn wird bei der ersten Beitragsfälligkeit berechnet. Die Gebühren für das Zutrittsmedium sowie die Verwaltungspauschale sind bei Vertragsabschluss fällig.

 

4.2. Zahlungsverzug

Gerät das Mitglied in Verzug, ist das Studio zur Leistungsverweigerung berechtigt. Zudem ist es berechtigt, vom Mitglied eine Gebühr von CHF 20.— je Mahngebühr sowie einen Verzugszins von 5 % zu verlangen. Weiter schuldet das Mitglied dem Studio auch die Zahlung sämtlicher Rechtsverfolgungskosten. Gerät das Mitglied mit mindestens zwei Monatsbeiträgen in Verzug, so werden darüber hinaus die gesamten Beiträge bis zum Ende der Laufzeit sofort zur Zahlung fällig.

 

4.3. Zusätzliche Kosten

Der Mitgliedsbeitrag umfasst nicht das Entgelt für die Inanspruchnahme von zusätzlich angebotenen Produkten und Leistungen, wie zum Beispiel Kauf von Supplements. Für das Mitglied können bei Inanspruchnahme dieser zusätzlichen Leistungen weitere Kosten anfallen.

 

5. DAUER DER MITGLIEDSCHAFT

Der Vertrag hat eine Erstlaufzeit von zwölf Monaten. Wenn der Mitgliedsvertrag nicht vom Mitglied oder dem Studio unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von mindestens 3 Monaten vor dem jeweiligen Beendigungszeitraum gekündigt wird, verlängert sich der Vertrag um jeweils weitere 12 Monate.

 

6. SONDERKONDITIONEN

Sollte das Studio mit dem Mitglied zu Vertragsbeginn oder zu Beginn eines Verlängerungszeitraums einen Mitgliedsbeitrag vereinbaren, der geringer ist, als der reguläre Mitgliedsbeitrag des Studios für die vereinbarte Leistung zu diesem Zeitpunkt, so gilt diese Abrede nur für die ersten 12 Monate ab Einigung. Nach Ablauf des vorgenannten Zeitraums schuldet das Mitglied den regulären Beitrag.

 

7. KÜNDIGUNG UND STILLLEGUNG DER MITGLIEDSCHAFT

 

7.1. Ausserordentliche Kündigung

Ein Wechsel des Wohnortes des Mitglieds, oder ein ärztliches Attest, begründet kein ausserordentliches Kündigungsrecht.

Das Studio ist insbesondere berechtigt, den Vertrag ausserordentlich zu kündigen, wenn das Mitglied in Zahlungsverzug gerät, es Beschwerden über das Mitglied erreichen oder das Mitglied gegen Weisungen des Personals verstösst.

 

7.2 Stilllegung des Vertrages

Anstelle einer ausserordentlichen Kündigung kann der Mitgliedschaftsvereinbarung für einen im Voraus zu bestimmenden Zeitraum im gegenseitigen Einverständnis ausgesetzt werden. Aussetzungszeiträume bleiben bei der vereinbarten Vertragslaufzeit unberücksichtigt, d. h. die Laufzeit des Vertragsverhältnisses verlängert sich um den Aussetzungszeitraum. Während der Vertragslaufzeit ist eine Stilllegung maximal 3-mal und für insgesamt max. 12 Monate, mind. 14 Tage möglich.

 

7.3. Form

Kündigungen sind unter Angabe der Mitgliedsnummer gegenüber der Verwaltung schriftlich und per eingeschriebenen Brief zu erklären. Massgeblich für die Rechtzeitigkeit einer Kündigung ist der Zeit-punkt des Eingangs bei der Verwaltung.

 

8. VERHALTEN IM STUDIO

8.1. Konsumverbote/verbotene Gegenstände

Es ist nicht gestattet, im Studio zu rauchen, alkoholische Getränke oder andere legale oder illegale Suchtmittel zu konsumieren. Ferner ist dem Mitglied das Mitbringen illegaler Mittel sowie verschrei-bungspflichtiger Arzneien, die nicht dem persönlichen und ärztlich verordneten Gebrauch des Mitglieds dienen, und/oder sonstiger Mittel, welche die körperliche Leistungsfähigkeit des Mitgliedes erhöhen sollen (z. B. Anabolika), in die Studios untersagt. In gleicher Weise ist es dem Mitglied untersagt, solche Mittel entgeltlich oder unentgeltlich Dritten im Studio anzubieten, zu verschaffen, zu überlassen oder in sonstiger Weise zugänglich zu machen. Im Falle eines Verstosses gegen diese Bestimmungen ist das Studio berechtigt, den Mitgliedsvertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen und eine Konventionalstrafe in Höhe von CHF 2‘000.— sowie Schadenersatz zu fordern.

 

8.2. Begleitpersonen

Das Mitbringen von Begleitpersonen, auch Kindern, sowie Tieren ins Studio ist nicht gestattet.

 

9. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

Eine Haftung des Studios für den Verlust oder Beschädigung mitgebrachter Sachen, wie Kleidung, Wertgegenstände und Geld, sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und der Verletzung von Vertragspflichten wird soweit gesetzlich zulässig ausgeschlossen.

 

10. DATENSCHUTZ

Das Studio erhebt, speichert, verarbeitet und nutzt personenbezogene und nicht personenbezogene Daten des Mitglieds (einschliesslich seines Fotos) selbst oder durch ihm vertraglich verbundene Dienstleister, soweit dies der Zweckbestimmung des Vertragsverhältnisses, der Evaluation und Entwicklung des Studioangebots oder der Prävention vor oder Aufklärung von vertrags- oder strafrechtswidrigem Verhalten dient. Etwa werden beim Betreten des Fitnessstudios Datum, Uhrzeit sowie Mitgliedsnummer des Mitglieds erfasst und gespeichert. Solche Daten werden bspw. in anonymisierter Form zur Optimierung der allgemeinen Trainingsbedingungen verwendet. Weiter überwacht das Studio seine Räumlichkeiten mit Videokameras und speichert die Aufnahmen nach eigenem Gutdünken, um zur Sicherheit seiner Mitglieder und zur Aufklärung von Straftaten beizutragen. Die einschlägigen Bestimmungen des Datenschutzgesetzes werden eingehalten.

 

11. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

 

11.1. Änderungen dieser AGB

Das Studio ist jederzeit berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Die Änderungen werden sofort und für alle Mitglieder wirksam; im Studio liegen die aktuellen Bedingungen immer beim Empfang auf. Sollte ein Mitglied die Änderungen nicht akzeptieren wollen, kann es diesen innert zwei Wochen nach Änderung schriftlich widersprechen. Dieser Widerspruch berechtigt das Studio, den Mitgliedsvertrag zum jeweiligen Monatsletzten zu kündigen.

 

11.2. Aufrechnungsverbot

Das Mitglied ist nicht berechtigt, Verrechnungen mit Forderungen des Studios vorzunehmen.

 

11.3. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so lässt dies die Wirksamkeit des Vertrages sowie dessen übrige Bestimmungen unberührt. Die Vertragsparteien ersetzen die ungültige Klausel durch eine gültige, die der Wirkung nach der ungültigen möglichst nahe kommt.