Aktuelle Regelungen nach Bundesland

Deutschlandweit

  • Mit Ende der „epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ tritt das neue Infektionsschutzgesetz in Kraft. Die darin enthaltenden Regelungen sollen vorerst bis zum 19.03.2022 gelten
  • Es gilt bundesweit mindestens die „3G-Regel“, strengere Regelungen können in den Bundesländern umgesetzt werden.
  • Überall dort, wo Menschen auf engem Raum zusammenkommen, gilt grundsätzlich eine Maskenpflicht.
  • Es wird weiterhin der pandemischen Situation angemessene Abstands- und Zugangsregeln und Hygienekonzepte geben.
  • Die Vorlage von Impf-, Genesenen- oder Testnachweisen ist an vielen Stellen nötig, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern.
  • Personen, die unter Erkältungs- oder grippeähnlichen Symptomen leiden oder andere Anzeichen einer möglichen Corona-Infektion zeigen, dürfen die Fitnessstudios nicht betreten.

Baden-Württemberg

  • Es gilt die 2G-Regel.
     

Zur Landesverordnung Baden-Württemberg


Bayern

  • In den bayerischen Fitnessstudios gilt 2G plus: Zutritt nur für Personen, die geimpft oder genesen sind und zusätzlich über negativen Testnachweis verfügen.
  • Gültig sind:
    - PCR-Test (48 Stunden),
    - PoC-Antigentests (24 Stunden)
    - vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zugelassene, unter Aufsicht vorgenommenen Antigentest zur Eigenanwendung durch Laien (Selbsttest)
    - Minderjährige Schüler, die regelmäßig im Rahmen des Schulbesuchs getestet werden, haben in allen Ampelstufen Zutritt zu Fitnessstudios.
  • Lockdown in regionalen Hotspots (Landkreise oder Städte mit einer 7-Tage-Inzidenz von mehr als 1.000. Wiederaufnahme des Betriebs möglich, wenn die 7-Tage-Inzidenz mit sinkender Tendenz 5 Tage lang unter 1.000 bleibt).
     

Zur Landesverordnung Bayern


Berlin

  • Es gilt die 2G-Regel
  • Ausgenommen: Personen unter 18 Jahren und solche, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können. Beide Personengruppen können auch den Nachweis eines negativen Corona-Tests vorlegen.
     

Zur Landesverordnung Berlin


Brandenburg

  • Es gilt die 2G-Regel
  • Bei Kontaktsport oder dem Betrieb von Saunen gilt verbindlich 2G.
     

Zur Landesverordnung Brandenburg


Bremen

  • Es gilt die 2G-Regel
     

Zur Landesverordnung Bremen


Hamburg

  • Es gilt die 2G-Regel
     

Zur Landesverordnung Hamburg


Hessen

  • Es gilt die 2G-Regel
     

Zur Landesverordnung Hessen


Mecklenburg-Vorpommern

  • Es gilt die 2G-Regel
     

Zur Landesverordnung Mecklenburg-Vorpommern


Niedersachsen

  • Es gilt die 2G-Regel
     

Zur Landesverordnung Niedersachsen


Nordrhein-Westfalen

  • Es gilt die 2G-Regel
     

Zur Landesverordnung Nordrhein-Westfalen


Rheinland-Pfalz

  • Es gilt die 2G-Regel
     

Zur Landesverordnung Rheinland-Pfalz


Saarland

  • Es gilt die 2G-Regel
     

Zur Landesverordnung Saarland


Sachsen

  • Seit 19.11.2021: Schließung von Fitnessstudios (bis vorerst 12.12.2021)
     

Zur Landesverordnung Sachsen


Sachsen-Anhalt

  • Es gilt die 2G-Regel
     

Zur Landesverordnung Sachsen-Anhalt


Schleswig-Holstein

  • Es gilt die 2G-Regel
     

Zur Landesverordnung Schleswig-Holstein


Thüringen

  • Es gilt die 2G-Regel
     

Zur Landesverordnung Thüringen