Lernformen der Zukunft sind in der clever fit Akademie schon State-of-the-Art

 

Landsberg am Lech, 12.04.2021: Die gültigen Kontaktbeschränkungen wirken sich auch auf den Weiterbildungssektor aus. Schulungszentren sind teilweise geschlossen und Präsenzveranstaltungen größtenteils verboten. Dank digitaler und hybrider Angebote können sich die MitarbeiterInnen aus den rund 460 clever fit Studios aber auch im Lockdown in Sachen Sales, Service, Training, Ernährung und Personality weiterqualifizieren.

Neben hochwertiger Ausstattung bei fairem Preis-Leistungs-Verhältnis gehören die Qualifikation der MitarbeiterInnen und die damit verbundene Beratungs- und Betreuungsqualität zu den wesentlichen Erfolgsfaktoren, die clever fit zu einer der größten Fitnessketten und zu einem der erfolgreichsten Franchisesysteme Europas heranwachsen ließen. Bereits vor Studioeröffnung werden deshalb alle MitarbeiterInnen umfassend geschult, im Laufe ihrer clever fit Karriere können sie dann in der hauseigenen Akademie unter bevorzugten Bedingungen vielseitige und qualifizierte Weiterbildungen durchlaufen, die auch außerhalb des clever fit Systems hoch angesehen sind. So darf die clever fit Akademie zum Beispiel als einziger unternehmensgebundener Anbieter die staatlich anerkannte Fitnesstrainer B-Lizenz abnehmen.

Bereits im letzten Jahr stand die Weiterentwicklung der clever fit Akademie ganz im Zeichen der Digitalisierung: Einerseits wurden die bereits bestehenden Schulungsprogramme überarbeitet, andererseits wurden neue Inhalte implementiert und als hybride – also teils online und teils in Präsenz stattfindende – Schulungen an die Bedürfnisse der immer weiter wachsenden Kette angepasst. Im Kontext der voranschreitenden Internationalisierung war klar, dass es diese alternativen Wege braucht, um den hohen Qualifikationsanspruch langfristig und auch in anderen Ländern erfüllen zu können. Das hat sich schon im ersten Lockdown bewährt, denn viele der StudiomitarbeiterInnen nutzten die Zeit der behördlich angeordneten Schließungen für ihre Weiterbildung. Die lokale und zeitliche Flexibilität, die durch die Digitalisierung der Ausbildungen geschaffen wurde, wirkt sich direkt auf die Motivation und Teilnahmebereitschaft der MitarbeiterInnen aus, ist darüber hinaus aufgrund des geringeren Reiseaufwands für DozentenInnen und SchülerInnen auch ökologisch nachhaltiger und sogar corona-konform. „Als mir unser Akademieleiter Helmut Müller von seiner Idee erzählt hat, unser Ausbildungskonzept aus der Krise heraus grundlegend umzustellen, war ich anfangs noch skeptisch. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass wir unser hohes Niveau auch dann halten können, wenn wir die Präsenzphasen unserer Ausbildungen reduzieren. Die Realität hat mich dann überzeugt: die Leute kamen dank vorausgegangener online Tutorials top vorbereitet in die Schulungen und waren voll im Thema drin, sodass wir an den verbleibenden Tagen vor Ort intensiv miteinander arbeiten konnten, ohne uns in den Basics zu verzetteln“ berichtet Markus Rosinger, Senior Sport and Education Manager der clever fit GmbH, von der ersten hybrid umgesetzten B-Lizenz-Ausbildung im Fitnesstraining. Dass die Qualität der Ausbildung unter den neuen Rahmenbedingungen nicht leidet, spiegelt sich auch in den Prüfungsergebnissen zur B-Lizenz im Fitnesstraining wider: die Teilnehmer konnten sogar leicht höhere Punktzahlen erreichen als noch im Jahr zuvor.

Ein Jahr später sind die Online- und Hybridschulungen aus der clever fit Akademie nicht mehr wegzudenken. Im ersten Quartal 2021 wurden bereits über 1.000 MitarbeiterInnen geschult, und das aufgrund des nach wie vor andauernden Lockdowns zum allergrößten Teil rein digital. Müller und Rosinger werten das als großen Erfolg, stecken aber bereits mitten in den nächsten vielversprechenden Projekten, mit denen das clever fit Schulungssystem und damit die Marke clever fit weiterentenwickelt werden soll: „Analog wäre es nie möglich gewesen, so viele Menschen in so kurzer Zeit mit neuem Knowhow zu versorgen. Das zeigt uns, dass wir mit unserer Strategie auf das richtige Pferd gesetzt haben, und motiviert uns, genau da weiterzumachen. Wir sind bereit für die Zukunft“ sind sich beide einig.

 

 

Kontakt