„Endlich wieder Lebensqualität“ – clever fit Schweiz feiert Wieder- und Neueröffnungen

 

Landsberg am Lech (D)/Arbon (CH), 28.04.2021: Nach Monaten des Wartens und Bangens durften vergangenen Montag die Schweizer Fitnessstudios ihre Türen endlich wieder öffnen. Neben den 16 bereits bestehenden clever fit Studios, die nun allesamt ihren Betrieb wieder aufnehmen durften, kam nun noch ein zusätzlichen Standort in Goldach hinzu. Das erste Resümee fällt durchwegs positiv aus.

 

Auch wenn die (Wieder-) Eröffnungen aufgrund der nach wie vor strikt geltenden Infektionsschutzbestimmungen im Land nicht so groß gefeiert werden konnten, wie man es sich vielleicht gewünscht hätte, die Freude über diesen Schritt zurück zur Normalität ist an allen Seiten spürbar. Beat Bussmann, CEO der Clever Sports AG, die die Schweizer clever fit Studios betreibt, berichtet von einem mehr als gelungenen Re-Start: „Der Entscheid des Bundesrates war eine sehr positive Überraschung für uns alle, da wir nicht mit einer so kurzfristigen Freigabe für die Öffnung rechnen durften. Infolgedessen gab es im Vorfeld zahlreiche Vorarbeiten zu leisten. Das ganze clever fit Team hat eine Meisterleistung vollbracht, sodass wir pünktlich unsere Türen geöffnet haben. Der Ansturm auf unsere Studios war und ist immer noch sehr groß. Unsere Mitglieder sind sehr glücklich darüber, dass sie nun endlich wieder das tun dürfen, worauf sie so lange Zeit verzichten mussten, nämlich in unseren Studios zu trainieren. Das merkt man ganz deutlich auch in unserem Kundencenter: Wo vor wenigen Tagen noch das Hauptthema die Erstellung von Corona Gutschriften war, geht es heute hauptsächlich um das Anlegen von Neumitgliedern, die bei uns trainieren möchten. Unsere Teams vor Ort in den Studios und im Customer Center sind hoch motiviert, sie beraten, unterstützen und begleiten unsere Mitglieder nach Kräften, das zahlt sich aus.“

 

Leon Heinrichs, stellvertretender Studioleiter des clever fit in Rümlang, gehört zu einem dieser Teams und spricht vielen Mitgliedern und Studio-MitarbeiterInnen aus der Seele: „Ich bin unglaublich froh darüber endlich wieder von Inventuraufgaben zum Training und Verkauf wechseln zu können. Diese Woche liegt der Schwerpunkt auch absolut auf der Rück- und Neugewinnung von Mitgliedern, um den Negativtrend der letzten Monate entgegenwirken zu können. Jetzt geht es wieder aufwärts. Im Wesentlichen sind alle einfach froh, ihre Freizeit wieder aktiver gestalten zu können. Die Mitglieder sind seit dem ersten Tag nach Re-Opening wieder da, buchen Trainertermine und freuen sich, ihr Training wieder aufnehmen zu können. Es ist ein tolles Gefühl für alle, wieder am sozialen Leben teilhaben zu können. Endlich wieder Lebensqualität statt quarantäneartiger Lebensbedingungen!“

 

Dass Fitnessstudios einen wertvollen Beitrag zur Gesundheit und zum Wohlbefinden der Bevölkerung beitragen können, haben Vertreter der Branche und zuletzt auch Politiker und Sachverständige aus verschiedensten Bereichen immer wieder betont. Auch in Österreich will man die Fitnessstudios Mitte Mai ihren Betrieb wieder aufnehmen lassen. Bleibt zu hoffen, dass auch in Deutschland die Bedeutung des Fitnesssports bald anerkannt wird, wo die so dringend erwarteten Öffnungsperspektiven jüngst durch den Beschluss der bundeseinheitlichen „Notbremse“ wieder in weite Ferne gerückt sind.

 

Kontakt